Click here if you are having trouble viewing this message.
gmg_logo_header
Sehr geehrte Frau ,

wir informieren Sie heute zu folgenden Themen:

Service Release von GMG ColorServer 5.0.40083

  • Versionshinweise
  • Neue Funktionen
    • Hotfolder Service als Windows Dienst starten
    • Barbieri Spectro LFP qb
    • Export/Import von Hotfoldern und SmartProfiler Dokumenten, inkl. aller verlinkten Ressourcen
    • Job-Bereinigung
    • Unterstützung von FOGRA54
    • Optimierte XML JobTicket-Einstellungen
    • XML JobTicket-Dokumentation
  • Behobene Probleme
  • End-of-Life
  • Build-Nummer
 

Release von GMG ColorServer 5.0.40083 – Service Release

Freigabetermin
GMG ColorServer 5.0.40083 wird heute, Montag, 14. Mai 2018, freigegeben.

Lizenz
ColorServer 4.8- 4.11 ➝ 5.0    Neue Lizenz benötigt, kostenpflichtig
ColorServer 5.0            ➝ 5.0.4  Keine neue Lizenz benötigt
Lizenzempfehlung:
  • Dongle-Lizenz ➝ ColorServer 5 + weitere GMG Applikationen (z.B. ColorProof) auf dem gleichen System
  • Software-Lizenz ➝ Nur ColorServer 5 auf dem System, empfohlen für virtuelle Maschinen
Bitte beachten Sie, dass die gleichzeitige Benutzung von Dongle- und Softwarelizenz auf einem System (z.B. Dongle für ColorProof + Softwarelizenz für ColorServer) nicht unterstützt ist.
Unterstützte Betriebssysteme
Für Server und Windows Client:
  • Windows 10 (64bit)
  • Windows 8 (64bit)
  • Windows 7 (64bit)
  • Windows Server 2016
  • Windows Server 2012 R2 (64bit)
  • Windows Server 2008 R2 (64bit)

für MacOS Client:
  • MacOS High Sierra 10.13
  • MacOS Sierra 10.12
  • MacOS El Capitan 10.11
  • MacOS Yosemite 10.10
  • MacOS Mavericks 10.9

Download
GMG ColorServer 5.0.40083

Produktübersicht
  • ColorServer 5.0
  • InkOptimizer Web 5.0
  • InkOptimizer SheetFed 5.0
  • ProfileEditor (ColorServer)

Inhalt von ColorServer 5.0
  • Load balancing für parallele Verarbeitung von bis zu 8 Jobs
  • Unbegrenzte Anzahl von lokalen und remote Hotfoldern
  • Konvertierungs- und (Re)Separations-Profile für die gängigen Druckbedingungen
  • Integriertes Paper Adaptation Tool
  • GMG Option ColorServer 5.0 Workflow Integration: Ermöglicht die direkte Anbindung an Dritthersteller-Workflow-Systeme über die öffentliche API oder einen XML-basierten Jobticket Hotfolder.

Optionale kostenpflichtige Module für ColorServer 5.0
  • GMG Option ColorServer 5.0 Worker Package: Erlaubt die gleichzeitige Verarbeitung von 8 weiteren Jobs
  • GMG InkOptimizer SheetFed 5.0 Option: Verbesserte CMYK Balance für Ink Saving und stabiles Drucken von Sheet Fed Offset Standards.
  • GMG InkOptimizer Web 5.0 Option: Verbesserte CMYK Balance für Ink Saving und stabiles Drucken von Web Offset Standards
  • GMG ProfileEditor und SpotColor Editor: Applikationen zur Bearbeitung von MX-Profilen und Sonderfarbdatenbanken
  • GMG SmartProfiler
  • GMG SmartProfiler EcoSave: Die GMG EcoSave Option erlaubt die Optimierung von Druckdaten für den Großformatdruck durch vollautomatische Buntfarbenreduktion bei gleichzeitiger Wahrung eines identischen Farbeindrucks.

Systemvoraussetzungen
Hinweise für Neuinstallation und Update
  1. Extrahieren Sie die Datei GMG_ColorServer_5.0.40083_WIN.zip
  2. Doppelklicken Sie auf Setup_5.0.40083.exe um das Setup zu starten
  3. Wählen Sie die zu installierenden Module für das betreffende System
  4. (Wiederholen Sie dies für die weiteren Systeme)

Der erste Start nach der Installation
Wenn ColorServer 5.0 zum ersten Mal gestartet wird, werden die Serverdaten aktualisiert. Dies kann einige Minuten dauern. Während dieser Zeit läuft der http-Server nicht und zeigt einen ‚roten‘ Status an. In einem Dialogfenster wird darum gebeten, zu warten bis die Konfiguration beendet ist. Die Dauer der Konfiguration hängt von der Größe der Serverdaten und von der Rechnerleistung ab. Sobald alle Daten aktualisiert sind, wird die Verbindung zum Client hergestellt und zeigt den ‚grünen‘ Status an. Dies gilt sowohl für Neu- als auch für Update-Installationen.
 

Neue Funktionen

Hotfolder Service als Windows Dienst starten

Die Option ‚Hotfolder Service als Windows Dienst starten‘ kann bei der ersten Installation von ColorServer 5.0.4 aktiviert werden (nicht während eines Updates). Sofern diese Funktion aktiviert ist, wird keine Anmeldung mit einem Windows-Account benötigt, um den Hotfolder Service zu betreiben (headless mode).
Hinweise:
  • Wenn der Hotfolder Service als Windows Dienst läuft, sind als Hotfolder-Speicherorte nur lokale Laufwerke möglich.
  • Um auf Netzlaufwerke zuzugreifen, muss der Hotfolder Service als Desktop Programm betrieben werden, was in Windows eine laufende Benutzer-Sitzung erfordert.
  • Für SmartProfiler-Anwender: Um den 'ColorServer Drucker' verwenden zu können, muss der Hotfolder Service als Desktop Programm laufen.

Im ColorServer Configurator kann die Auswahl, den Hotfolder Service als Dienst oder als Desktop Programm zu betreiben, jederzeit geändert werden.
 

Barbieri Spectro LFP qb

Mit dem Barbieri Spectro LFP qb Messgerät kann die neueste Messtechnik in SmartProfiler angewendet werden. Das Barbieri Spectro LFP qb Messgerät speichert M0, M1, M2 Messungen in SmartProfiler.

Hinweis: Die Kamera und die Ethernet-Verbindung sind nicht unterstützt.
 

Export/Import von Hotfoldern und SmartProfiler Dokumenten, inkl. aller verlinkten Ressourcen

Die neue Funktionalität erlaubt einen einfachen Export von Hotfoldern und SmartProfiler Dokumenten über eine ZIP Datei. Alle verlinkten Ressourcen (z.B. Hotfolders, Templates, Profile, DB3) sind enthalten, damit der importierte Hotfolder bzw. das SmartProfiler Dokument sofort eingesetzt werden können. Standard GMG Ressourcen können weggelassen werden, um die Größe der ZIP-Datei zu verringern. Während des Importierens können die Ressourcen umbenannt und Konflikte gelöst werden: Bestehende Ressourcen können beibehalten oder überschrieben werden. Hotfolder-Vorlagen werden automatisch geöffnet, damit ein valider Host-Rechner und Hotfolder-Speicherorte vom Ziel-System ausgewählt werden können.
Hinweis: Nach dem Importieren können die aktualisierten Hotfolderdaten über den 'Synchronisieren' Knopf in das SmartProfiler Dokument geladen werden. BeimErneuten Berechnen und Veröffentlichen des SmartProfiler Dokuments werden dann die geänderten Hotfolder-Einstellungen berücksichtigt.
 

Job-Bereinigung

ColorServer-Jobs und die dazugehörigen Dateien können automatisch bereinigt werden, um Speicherplatz-Probleme zu vermeiden. Im ColorServer Configurator kann festgelegt werden, wie lange ein Job beibehalten wird. Nach der definierten Anzahl von Tagen oder Jobs werden alle Archiv-Dateien, die zum Job gehören, gelöscht.
 

Unterstützung von FOGRA54

PSO SC-B Paperv3 (54) charakterisiert Rollenoffset-Heatset-Druckverfahren auf PS6 (super-kalandriert ungestrichen SC-B) Medium.

ColorServer 5.0.4 unterstützt den PSO SC-B Paperv3 (54) Standard und beinhaltet Konvertierungs- und InkOptimizerprofile für FOGRA54.

Neue PSO SC-B Paperv3 (54) Profile:
  • CS_con_ISOcoatedv2-39L_PSO-SC-B-PaperV3-54_TAC270_V1
  • CS_con_PSO-Coatedv3-51_PSO-SC-B-PaperV3-54_TAC270_V1
  • CS_con_SCpaperEci-40L_PSO-SC-B-PaperV3-54_TAC270_V1
  • CS_res_PSO-SC-B-PaperV3-54_TAC270_keepK_V1
  • CS_sep_AdobeRGB_2_PSO-SC-B-PaperV3-54_TAC270_V1
  • CS_sep_eciRGBv2_2_PSO-SC-B-PaperV3-54_TAC270_V1
  • CS_sep_sRGB_2_PSO-SC-B-PaperV3-54_TAC270_V1
  • IO_PSO-SC-B-PaperV3-54_TAC270_G1_V1
  • IO_PSO-SC-B-PaperV3-54_TAC270_G2_V1
  • IO_PSO-SC-B-PaperV3-54_TAC270_G3_V1
 

Optimierte XML JobTicket-Einstellungen

Die Benutzeroberfläche und die Struktur des XML Jobticket Hotfolders wurden überarbeitet. Ein automatisches Entfernen von Jobs, die durch JobTicket XMLs erzeugt wurden, wurde ergänzt. Fehler beim XPath-Lesen und der XSL Transformation wurden korrigiert.

XML JobTicket-Dokumentation

Eine detaillierte Dokumentation, einschließlich Beispieldateien, finden Sie hier. Die Dokumentation beschreibt ausschließlich ColorServer 5.0.4 (und später) und ist nicht geeignet für die Verwendung von früheren Versionen.
 

Behobene Probleme

Mit GMG ColorServer 5.0.40083 sind folgende technische Probleme behoben worden. Bitte beachten Sie, dass jeweils das ursprüngliche Problem und nicht das korrigierte Verhalten beschrieben wird.

Identische Ordnerstruktur für Ausgabe‘ fehlte für die Berichte
Die Funktionalität ‚Identische Ordnerstruktur für Ausgabe verwenden’ wurde nicht für die Job-Berichte angewandt. Der Bericht wurde in {Bericht-Ordner}/{Bericht-Datei} gespeichert, anstatt z.B. in {Bericht-Ordner}/Job1/{Bericht-Datei}. [00592, 00575]

Hotfolder Service – Hotfolder-Speicherorte mit UNC-Pfad zu einem anderen PC
Hotfolder Input-Pfade, innerhalb eines Hotfolder-Speicherorts mit UNC-Pfad, erzeugten und verarbeiteten erfolgreich Jobs. Wenn der UNC-Pfad ein Speicherort auf einem anderen Rechner definierte, und dieser Rechner wurde neu gestartet, dann wurden von diesem Input-Ordner keine Dateien mehr erkannt und keine Jobs gestartet. Der Workaround war ein Neustart des Hotfolder Service Monitors. [78143]

PDF-Worker – Ersetzen und Entfernen von Sonderfarben
Die Sonderfarbenregeln zum Ersetzen und Entfernen von Sonderfarben funktionierte nicht. [00836]

PDF-Worker – Einkanalebenen nicht erhalten
Trotz der aktivierten Option ‚Einkanalebenen erhalten‘ wurden Einkanalebenen nicht erhalten. [00827]

Server – ‚Input file was not found in the repository‘
Bei hoher Auslastung des Systems konnte der Server nicht alle Anfragen verarbeiten. Dies äußerte sich in Fehlermeldungen wie: 'Input File With ID '{xxxxxx} Was Not Found In The Repository'. [01576]

Image-Worker – Eingebettetes ICC entfernt bei Verarbeitung ohne Farbkonvertierung
Das eingebettete ICC wurde entfernt in Bildern, die ohne Farbkonvertierung verarbeitet wurde (und in denen folglich der Farbraum sich nicht änderte). [77744]

Image-Worker – Absturz beim Verarbeiten von JPEG mit ungültigen Photoshop Tags
Der Image-Worker stürzte während der Verarbeitung eines JPEG-Bildes mit vielen ungültigen Photoshop-Tags ab. [01188]

Image-Worker – Graustufenbilder
Graustufenbilder wurden nicht verarbeitet. [01653]

PDF-Worker – Unbekannter Fehler
PDFs konnten nicht mit aktivierter 3D-Schärfe und Bildauflösung-Option ‘Bikubisch‘ verarbeitet werden. Der PDF-Worker stürzte ab und die Fehlermeldung: ‚Unknown error‘ wurde angezeigt. [01280]

PDF-Dateien mit 4byte Unicode Zeichen in XMP-Data - ‚Unknown error‘
PDF-Dateien mit 4byte Unicode Zeichen in den XMP-Daten führten zu folgendem Fehler: ‚Unknown error occurred Processing will be canceled’. [68022, 62915]

PDF-Verarbeitung - 'Unknown error'
PDF’s mit 1-Pixel-breite/hohe Bilder wurden nicht verarbeitet, sofern die Option ‚Bildauflösung neu berechnen‘ aktiviert war. [59603]

PDF’s mit JPEG-codierten Inline Bildern führten zu folgendem Fehler, sofern als Bildkomprimierungmethode ‚JPEG‘ definiert war: ‘PDF-to-PDF processed with unknown error’. [46546]

Die Verarbeitung eines PDF mit inline Bildern wurde mit unbekanntem Fehler abgebrochen. [48984]

Die Verarbeitung von PDF’s mit JPEG-codierten Bildern mit einer linearen Quantisierungstabelle (keine Komprimierung) wurde mit unbekanntem Fehler abgebrochen. [64326]

Verarbeitete Datei konnte nicht in Acrobat geöffnet werden
Eine PDF-Datei mit einem großen DeviceGray-Bild konnte nach der Verarbeitung nicht in Acrobat geöffnet werden. [55616]

Hotfolder Service Configurator – Enfernen von Hotfolder-Speicherorte oder Drucker
Nach dem Klicken auf dem Knopf ‚Entfernen‘, zum Löschen eines Hotfolder-Speicherortes oder Drucker, wurde keine Bestätigung verlangt. Die Speicherorte bzw. Drucker wurden sofort gelöscht und die dazugehörigen Hotfolder wechselten in einen Fehlerstatus. [00267]

Automatisches Backup – Falsches Dateiformat
Das automatische Backup wurde im Dateiformat *.env generiert, anstatt als *.bak-Datei. [79213]

SmartProfiler – Durchlichtmessung mit Barbieri LFP
SmartProfiler konnte keine Profile erstellen, basierend auf die Durchlichtmessungen mit dem Barbieri LFP. [78064, 01085]

SmartProfiler – Rekalibrierung nicht möglich wenn Temp auf E:\
Die SmartProfiler Rekalibrierung konnte nicht durchgeführt werden, wenn der Windows-Ordner für temporäre Dateien sich auf dem E:\ Laufwerk befand. [00182]
 

End of Life

Bitte beachten Sie, dass wir ab sofort keine Bugfixes, Wartungsupdates, Workarounds oder Patches für in GMG ColorServer 5.0.30077 neu erkannte Bugs zur Verfügung stellen werden.
 

Build-Nummer

GMG ColorServer 5.0.40083
 
mit freundlichen Grüßen | with best regards

Jochen Moehrke
Manager Customer Support

GMG GmbH & Co. KG
Moempelgarder Weg 10
72072 Tuebingen
Germany

P: +49 7071 93874-35
M: +49 162 2998335
GMG is a leading developer and supplier of high-end color management software solutions with more than 11,000 systems in use among customers around the globe. These span a wide range of industries and application areas including advertising agencies, prepress houses, offset, flexo, packaging, digital, and large-format printers as well as international gravure printers. GMG GmbH & Co. KG. Registered Office: Tuebingen. Court of Registration: Stuttgart Local Court, No. HRA 381463.General Partner: GMG Verwaltung GmbH. Registered Office: Tuebingen. Court of Registration: Stuttgart Local Court, No. HRB 382505. Managing Directors: Joerg Weihing, Robert Weihing, Ian Scott
CONFIDENTIALITY
The information in this e-mail and in any attachments is confidential and may be privileged or otherwise protected from disclosure. It is intended solely for the attention and use of the named addressee(s). If you are not the intended recipient, please telephone or e-mail the sender and delete this message and any attachment from your system.