Click here if you are having trouble viewing this message.
gmg_logo_header
Sehr geehrte Frau ,
wir informieren Sie heute zu folgenden Themen

Freigabe von OpenColor 2.1.4.132 - Service Release
  • Versionshinweise
  • Neue Funktionen
    • Neue Proof-Bedingung: GMG ProofMedia studio matte 150 OBA für OpenColor Dotproof
    • Gamut Mapping Option: Anpassung an die Helligkeit des Proofmediums
    • Embedded Gamut in MX4x-Separationsprofilen
    • Sonderfarbdatenbanken – Filtern nach Zielmodus
  • Gewinner des EDP Awards
  • Behobene Probleme
  • End-of-Life
  • Build-Nummer
End-of-Service-Life OpenColor 2.0.3
 

Freigabe von GMG OpenColor 2.1.4.132 - Service Release

Freigabetermin

GMG OpenColor 2.1.4.132 wird heute, Freitag, 2. März 2018 freigegeben.

Lizenz

OpenColor 1.0 - 2.0 ➝ 2.1    Neue Lizenz benötigt, kostenpflichtig
OpenColor 2.1 ➝ 2.1.4         Keine neue Lizenz benötigt

Unterstützte Betriebssysteme

  • Windows 10
  • Windows 8.1
  • Windows 8
  • Windows 7
  • Windows Server 2016
  • Windows Server 2012 R2
  • Windows Server 2008 R2

OpenColor Editionen und Lizensierung

• Standard Edition: Ermöglicht die Verbindung zu einem ColorProof-System
• Plus Edition: Ermöglicht die Verbindung zu mehreren ColorProof-Systemen

ColorProof Lizensierung

Eine OpenColor Output-Lizenz wird für GMG ColorProof benötigt, um GMG OpenColor Profile verarbeiten zu können.
• GMG DotProof/FlexoProof 5.8 oder höher ist erforderlich um GMG OpenColor DotProof Profile (MXD) zu bearbeiten.
• GMG ColorProof 5.6 oder höher ist erforderlich um GMG OpenColor Profile (MXN) zu bearbeiten.

Download

OpenColor 2.1.4

Installationsanleitung

  1. Beenden Sie alle GMG Programme.
  2. Extrahieren Sie das ZIP-Archiv und führen Sie im Anschluss die Installation aus.

Diese Installationsanleitung gilt für Neu- und Updateinstallationen. Bei Updates erstellen Sie bitte eine Sicherung: OpenColor > Zahnrad > Sicherung > Erstellen.

 

Neue Funktionen

Neue Proof-Bedingung: GMG ProofMedia studio matte 150 OBA für OpenColor Dotproof

(kostenpflichtiges Lizenzmodul OpenColor Dotproof erforderlich)

Dotproof-Profile können nun auch für Epson SureColor P5000-7000-9000 violett und LLK, sowie für Epson Stylus Pro 4900-7900 auf GMG ProofMedia studio matte 150 OBA berechnet werden.

Auf unsere Webseite finden Sie eine Übersicht der unterstützten Drucker und Proofmedien in OpenColor 2.1.4.

Gamut Mapping Option: Anpassung an die Helligkeit des Proofmediums

Die Option' Allow dimming Project to Proofing Media Brightness' ist relevant, wenn das Projektmedium ein helleres Medienweiß als das Proofmedium hat, d.h. eine sogenannte Out-Of-Gamut Situation vorliegt. In dieser Situation steuert die Option, wie mit dem Helligkeitsunterschied zwischen Produktions- und Simulationsfarbraum bei der Proofprofilberechnung umgegangen wird.

Option aktiv (Standard)
Der Projektfarbraum wird vor der Profilberechnung abgedunkelt, bis die Helligkeit von Projekt- und Proofmedium übereinstimmen. Ziel dieser Helligkeitsanpassung ist es, sogenannte 'Clipping Artefakte' (Verflachungen/Zeichnungverlust) in Lichterbereichen geproofter Bilddaten zu reduzieren und dadurch eine ansprechende visuelle Umsetzung zu erreichen. Nachteil der Anpassung ist, dass hierdurch alle Farben des Projektfarbraums (sowohl In-Gamut als auch Out-Of-Gamut) verändert/abgedunkelt werden und es so bei zahlenbasierten Proofbewertungen zu Beeinträchtigungen kommen kann.

Option deaktiv
Die Helligkeit des Projektfarbraums wird vor der Profilberechnung nicht angepasst. Der Anteil des Projektfarbraums, der innerhalb des Prooferfarbraums liegt, wird farbmetrisch genau umgesetzt. Der außerhalb des Gamuts liegenden Teil des Projektfarbraums wird bei der Profilberechnung auf den Prooferfarbraum reduziert. Ziel der Deaktivierung der Helligkeitsanpassung ist die farbmetrisch exakte Umsetzung des Projektfarbraums. Mögliche visuelle Beeinträchtigungen wie Verflachungen/Zeichnungsverlust in Lichterbereichen geproofter Bilddaten werden vor diesem Hintergrund akzeptiert.

Embedded Gamut in MX4x-Separationsprofilen

(Kostenpflichtiges Lizenzmodul OpenColor Separation & kostenpflichtiger ProfileEditor erforderlich)

Nun sind den Separationsprofilen von "CMYK zu CMYK" sowie "RGB zu CMYK" die Gamut-Dateien hinzugefügt. Mit dem aktuellen ProfileEditor lassen sich diese extrahieren und in den GamutViewer oder als Gamut in den SpotColorEditor laden.

Sonderfarbdatenbanken – Filtern nach Zielmodus

Listen mit Sonderfarben können nach dem Zielmodus (medienrelativ, absolut oder benutzerdefiniert) gefiltert werden.
 

Gewinner des EDP Awards

"Dieses Produkt gibt Druckern die Freiheit, ihre eigenen Farbsätze zu mischen und Farbtrennungen mit maximalem Farbraum zu erstellen. Dies funktioniert auch für Digitaldruck und LFP. OpenColor ermöglicht exakte Farben in Proof und Print."
- Fazit des technischen EDP-Komitees
 

Behobene Probleme

Mit GMG OpenColor 2.1.4.132 sind folgende technische Probleme behoben worden.

Name des Farbkanals fehlte
Der Name des Farbkanals fehlte im Projekt, nachdem dieser Name in der Charakterisierung geändert wurde. [35929]

Benutzerdefinierte Sonderfarbe nicht als Projektfarbe verfügbar
Farben aus benutzerdefinierte Sonderfarbdatenbanken, die als Projektfarbe ausgewählt wurden, standen nicht in der Liste der verwendeten Farben zur Verfügung. Sie konnten nicht für die Profilerstellung verwendet werden. [40322]

Ändern von selektierten Farben in der Charakterisierung nicht in verlinkten Projekten berücksichtigt
Änderungen in der Charakterisierung, wie Aktivieren/Deaktivieren von Sonderfarben, wurden nicht auf die verlinkten Projekte übertragen. [18108]

Falsche Farbzuordnung verursachte schlechte Separationsprofile
In einem Einzelfall wurden die Spektraldaten den falschen Farben zugeordnet (Gelb zu Cyan und vice versa). Dies hatte sehr schlechte Separationsprofile zur Folge. [18833]

Minimalwert für neue Testcharts
Wenn die Höhe eines neuen Testcharts auf den Minimalwert gesetzt wurde, d.h. indem manuell 15,5 eingegeben wurde oder indem der Pfeil nach unten betätigt wurde, dann wurde dieser Wert nicht übernommen. [78702]

DotProof-Iteration – Dunkle Proofsimulation
Wenn das Drucksubstrat heller als das Proofmedium war (d.h. der Weißpunkt des Drucksubstrats war nicht innerhalb des Proofergamuts, was eher unüblich ist), führte dies tendenziell zu dunklen Dotproof-Profilen.

Dies passierte in Projekten der OpenColor Versionen 2.1.1 – 2.1.3. Der Bugfix in OpenColor 2.1.4 ist auf die Berechnung von neuen Dotproof-Profilen beschränkt. Dotproof-Profile, die in vorherigen Versionen erstellt wurden, bleiben unverändert. Dotproof-Profile in betroffenen Projekten (Drucksubstrat heller als Proofsubstrat) müssen neu berechnet werden, um die zu dunklen Zielwerte des Profils zu korrigieren.

Änderung der Profil-Checksumme
Profiländerungen hatten eine neue Checksumme zur Folge. Falls diese Änderungen rückgängig gemacht wurden, änderte sich die Checksumme nicht zum ursprünglichen Wert. In OpenColor 2.1.4 wird die Checksumme auf den Originalwert zurückgesetzt, sofern Änderungen rückgängig gemacht werden.

Als Nebenwirkung dieser Bugfix werden Profile, die in OpenColor 2.1.4 mit identischen Einstellungen wie in OpenColor 2.1.3 neu-berechnet werden, eine andere Checksumme als in der vorherige Version haben.

 

End-of-Life

Bitte beachten Sie, dass wir ab sofort keine Bugfixes, Wartungsupdates, Workarounds oder Patches für in GMG OpenColor 2.1.3.193 (oder älter) neu erkannte Bugs zur Verfügung stellen werden.
 

Build-Nummer

GMG OpenColor 2.1.4.132
 

End-of-Service-Life für OpenColor 2.0.3

Wir geben hiermit das End-of-Service-Life für GMG OpenColor 2.0.3. bekannt. Das End-of-Service-Life bedeutet, dass keine Unterstützung über die Service-Hotline, Email oder das Troubleticketsystem für die oben genannte abgekündigte Version mehr erfolgt.
 
mit freundlichen Grüßen | with best regards

Jochen Moehrke
Manager Customer Support

GMG GmbH & Co. KG
Moempelgarder Weg 10
72072 Tuebingen
Germany

P: +49 7071 93874-35
M: +49 162 2998335
GMG is a leading developer and supplier of high-end color management software solutions with more than 11,000 systems in use among customers around the globe. These span a wide range of industries and application areas including advertising agencies, prepress houses, offset, flexo, packaging, digital, and large-format printers as well as international gravure printers. GMG GmbH & Co. KG. Registered Office: Tuebingen. Court of Registration: Stuttgart Local Court, No. HRA 381463.General Partner: GMG Verwaltung GmbH. Registered Office: Tuebingen. Court of Registration: Stuttgart Local Court, No. HRB 382505. Managing Directors: Joerg Weihing, Robert Weihing, Ian Scott
CONFIDENTIALITY
The information in this e-mail and in any attachments is confidential and may be privileged or otherwise protected from disclosure. It is intended solely for the attention and use of the named addressee(s). If you are not the intended recipient, please telephone or e-mail the sender and delete this message and any attachment from your system.